Spendenergebnis der IGS Rockenhausen überwältigend: 45.000 Euro

Ein aufrichtiges und herzliches Dankeschön übermittelte IGS-Schulleiter Rolf Brachhold in einem Elternbrief den Schülern, Eltern, Angehörigen und Lehrkräften der Schule für eine Gesamtspendensumme in Höhe von sage und schreibe 45.000 Euro. Brachhold sieht dieses überwältigende Ergebnis als „ein Beweis für das Zusammengehörigkeitsgefühl der Schulgemeinde, die einer großen Familie gleichkommt“. Die Spendengelder sollen nun an die vom Hochwasser betroffenen schulangehörigen Familien verteilt werden. Dazu muss ein Förderantrag gestellt werden, der sich bereits bei anderen Katastrophen bewährt hat und auf die individuelle Situation der geschädigten Familien abgestimmt wurde. Die Auszahlung übernimmt der Förderverein der Schule.

Spendenlauf (4)

Während die Kinder der fünften bis siebten Klasse einen Spendenlauf durchgeführt hatten, erledigten die Acht- bis Dreizehntklässer handwerkliche Tätigkeiten bei Unternehmen, Freunden, Bekannten oder Familienangehörigen und spendeten ihren Arbeitslohn.

Besonderes Lob, so Brachhold, gilt auch den Schülerinnen und Schülern der Bläserklasse 7b, die in der Fußgängerzone Kaiserslautern und beim Oktobermarkt in Kirchheimbolanden für ihren Klassenlehrer, der ebenfalls betroffen ist, Platzkonzerte gaben.

Die Spendensumme soll allen schulangehörigen Familien zugute kommen, die durch das schreckliche Hochwasser in irgendeiner Form Schaden erlitten haben. Die Schule wünscht allen Betroffenen, dass die Reparaturarbeiten möglichst bald abgeschlossen sind und sie wieder ein reguläres Leben führen können.

IGS CMS © 2014 Frontier Theme